Sonntag, 08.12.2019, 17:30

italien

SS Calcio Bari vs Potenza Calcio 2:1

Stadio San Nicola, 13.316 Zuschauer, Serie C Girone C

191208bari-potenza

Heute gab es noch ein Bonus-Spiel, der Spielplangestalter machte es möglich. Im Szene-Deutsch war es ein Re-Visit, denn vor sechs oder sieben Jahren war ich schon mal im Nikolaus-Stadion. Die Curva Nord Bari hatte ich von damals in sehr guter Erinnerung, also musste ich mich zu diesem Wiederholungs-Besuch wahrlich nicht überreden. Dazu dieses beeindruckende Rund mit seinem aus einzelnen Segmenten bestehenden Oberrang. Schon bei meinem ersten Auftritt sah die Überdachung bereits arg gerupft aus, mittlerweile sind die Block-bedeckenden Tuchbahnen komplett entfernt worden. Das Unkraut sprießt aus den Ritzen und die Monier-Eisen kämpfen sich aus dem Beton ins Freie. Forza Italia – kein Land im West-Europas schafft es, seine Stadien in relativ kurzer Zeitspanne so sehr verfallen zu lassen, denn die Schüssel erst 30 Jahre alt und wurde erbaut für die WM 1990. Unabhängig vom Zustand, oder vielleicht auch genau deswegen, versprüht das Teil immer noch wahnsinnigen Charme. In den letzten zehn Jahre erlebte der Bareser Club die turbulenteste Phase seiner Geschichte und trägt nach zwei Insolvenzen mittlerweile den Namen SSC Bari. Mit dem Spiel des Fünften gen den Vierten fand heute ein echtes Spitzenspiel statt, welches die Gastgeber verdient gewannen. Nach einer schnellen Zwei-Tore-Führung kam durch den schnellen Anschlusstreffer zwar noch einmal Spannung auf, aber auch in der zweiten Hälfte hatte der SSC alles weitestgehend im Griff. Potenza war mit kompletter Kapelle angereist. 1300 Gäste, gut ein Zehntel der anwesenden Besucher, waren aus der 130 km entfernten Hauptstadt der Basilikata angereist. Eine echte Chance, sich in Szene zu setzen, hatten sie gegen die Curva Nord aber nicht, denn diese lieferte eine Top-Vorstellung ab. Die Hauptgruppen Bulldog, Seguaci und Re-David zogen mit lange getragenen Gesängen immer wieder die ganze Kurve mit. Einige Melodien waren dabei, die ich vorher noch nie gehört hatte. Die Mitmachquote war dauerhaft am oberen Anschlag und es war immer gute Bewegung in der Menge. Bleibt zu hoffen, dass endlich Ruhe in den Club kommt und die positive Tendenz fortgesetzt wird. Eine volle Curva Nord würde sicherlich zu den besten Kurven Italiens gehören und sollte es der Verein wieder in höhere Gefilde schaffen, wäre mir das auf jeden Fall eine dritte Anreise wert.