Samstag, 28.07.2018, 14:00

deutschland

SV Rödinghausen vs Rot-Weiss Essen 2:1

Wiehenstadion, 1.905 Zuschauer, Regionalliga West

180728roeding-rwe

Der SVR beweist sich weiterhin als rot-weisser Problemgegner. Im neunten Vergleich blieben die Roten – trotz weitestgehend überzeugenden und überlegenen Spiels – zum achten Mal sieglos. Man weiß aber eh nicht mehr, ob man lachen oder weinen soll, wenn sich ein mit finanzieller Kraft des örtlichen Küchen-Fabrikanten binnen weniger Jahre auf Regionalliga-Niveau gepushter Dorf-Club den Slogan „Wo Fußball zu Hause ist“ verpasst. Es lässt sich vortrefflich streiten, wo der Fußball wirklich zu Hause ist – in Rödinghausen ist er es ganz sicher nicht!

Donnerstag, 26.07.2018, 19:30

deutschland

FC Germania Asbeck vs SC Südlohn 28 0:7

Waldstadion Asbeck, 65 Zuschauer, Kreispokal Ahaus/Coesfeld
Im beschaulichen Asbeck, Ortsteil des westmünsterländischen Legden, den Feierwütigen eher durch die Party-Location ‚Dorf Münsterland‘ bekannt, verfügt der örtliche Fußball-Club, der Im Liga-Betrieb auf unterstem Niveau in der Kreisliga C der Fußlümmelei nachgeht, über diese idyllische Anlage.

Sonntag, 15.07.2018, 14:00

deutschland

SV Seligenporten vs Würzburger FV 1:3

MARena, 184 Zuschauer, Bayernliga Nord

180715seligen-wfv

Der Regionalliga-Absteiger Seligenporten empfing zum Saisonstart den Traditionsverein Würzburger FV. Zwar handelt es sich um den Nachfolgeverein, der nach Insolvenz des ursprünglichen WFV Anfang der 80er Jahre aus der Taufe gehoben wurde, aber zwei Dutzend mitgereiste Fans, darunter ein paar Kuttenträger, eine Spezies, die stark vom Aussterben bedroht ist, künden ja von einem gewissen Kult um diesen Verein. Die Jungs sprachen ganz gut dem Gerstensaft zu, so dass sich einer von ihnen in einer Dauer-Schmipftirade auf den vor ihm agierenden Linienrichter verzettelte. Die Gastgeber hatten einen Auftaktsieg sicherlich eingeplant, aber clever und abgezockt agierende WFV-Akteure fuhren einen verdienten Sieg ein.

Sonntag, 15.07.2018, 11:00

deutschland

TSV Buch vs SC 04 Schwabach 0:1

Sportanlage Am Wegfeld, 350 Zuschauer, Landesliga Bayern Nordost

180715buch-schwab

Im Nürnberger Vorort Buch befindet die nette kleine Anlage des lokalen Turn- und Sportvereins. Die Besonderheit des kleinen Stadions ist die Café-Lounge ist, denn diese befindet sich in einem ausrangierten Flugfeld-Bus des nahen Nürnberger Airports. In der bayrischen Landesliga Nordost, in der sich viele Clubs um Nürnberg herum tummeln, war in der Nachbarschaft des Flughafens zum Saisonauftakt der SC Schwabach zu Gast. In der Partie war ordentlich Feuer, die Teams schenkten sich nichts und die Gäste konnten einen schmeichelhaften landen. Zunächst wurden in der Schlussphase zwei Bucher Akteure des Feldes verwiesen, dann erzielten die Schwabacher in der Nachspielzeit durch einen fragwürdigen Elfer den Siegtreffer.

Samstag, 14.07.2018, 17:00

deutschland

1.FC Nürnberg vs Hallescher FC 1:2

Waldstadion Weismain, 4.004 Zuschauer, Testspiel

180714fcn-hfc

Im oberfränkischen Weismain, am Rande der Fränkischen Schweiz, steht ein beeindruckend schönes und nicht zu kleines Stadion. Ursprünglich ein ganz normaler Fußballplatz, wurde es für den aufstrebenden Dorf-Club SC Weismain Mitte der 90er Jahre ausgebaut. Während sich auf einer Hintertorseite das Warmgebäude und nur wenig raum für die Spielbeobachtung befinden, sind eine Längsseite und eine Hintertorseite mit überwiegend gedeckten Tribünen bebaut. Vor allem die Naturtribüne auf der Gegenseite hinterlässt aber bleibenden Eindruck. Der Verein erlitt allerdings den baldigen finanziellen Kollaps, aber das Stadion blieb wie ein Mahnmal für überambitioniertes Mäzenatentum erhalten. Heute bespielt der SCW Obermain diese wunderbare Spielstätte vor ein paar Dutzend Kiebitzen nur auf Kreis-Ebene. Der neue Verein sieht sich aber nicht als Nachfolge-Verein des Pleite-Clubs. Das heutige Testspiel ermöglichte es, dieses ziemlich einmalige Stadion mit einem Spiel vor einer ordentlichen Zuschauer-Kulisse zu erleben. Der FCN, der in Oberfranken natürlich viele Anhänger hat und sich in Weismain regelmäßig seinen Anhängern in der Saison-Vorbereitung vorstellt, empfing den Halleschen FC, der von etwa 250 Anhängern begleitet wurde. Diese durften sich über einen nicht unbedingt zu erwartenden Sieg freuen. Der sportlich ambitionierten Personen beider Seiten nutzten das Durcheinander nach Spielschluss, als vor allem junge FCN-Fans den Rasen für die Autogramm-Jagd enterten, um sich mal Hallo zu sagen, aber die aufmerksame Staatsmacht war schnell zur Stelle.

Samstag, 08.07.2018, 15:00

deutschland

ETB Schwarz-Weiß vs Rot-Weiss Essen 1:4

Stadion Uhlenkrug, 1.520 Zuschauer, Testspiel

180708etb-rwe20

Beinahe schon traditionell tritt der glorreiche RWE in der Saisonvorbereitung beim ewigen Stadt-Rivalen ETB Schwarz-Weiß an. Unter den aktuellen Umständen handelt es sich bei dieser Partie nicht um einen Zuschauer-Magneten, aber der Uhlenkrug geht ja immer, denn es ist und bleibt ein tolles, geschichtsträchtiges Stadion mit besonderem Flair, auch wenn diesem vor einigen Jahren eine gehöriger Anteil seiner mächtigen Stehtribüne amputiert wurde. Aber allein die alte Sitztribüne, die sich noch weitestgehend im originalen Zustand aus dem Erbauungsjahr 1922 befindet, ist schon den Besuch wert. Im Bauch der Tribüne findet man übrigens noch eine schöne angestaubte Kneipe mit Genickschuss-Charakter. Der Wert von Testspielen ist in meinen Augen immer etwas zweifelhaft. Selten geben diese Veranstaltungen Aufschluss über die wahre Leistungsstärke einer Mannschaft. Zumindest in Halbzeit eins, sah das, was die Roten fabrizierten aber gar nicht mal so übel aus.