Amberg – Di., 12.04.2021, 18:00

FC Amberg vs SpVgg Lam 0:2

Stadion Am Schanzl, 200 Zuschauer, Landesliga Bayern Mitte
Mit spontaner Tourenplanung ist es nicht mehr so einfach, seitdem die Abteilung aus- und umgebaut wurde und daher eine etwas langfristigere Absprache erforderlich geworden ist. Das führte dann dazu, dass eine Woche Urlaub lauerte, als man diese gar nicht mehr wirklich brauchen konnte. Aber half ja nix. Das Wunschziel Afrika verbot sich aufgrund unerwartet hoher Flug-Preise und selbst Bulgarien war nicht machbar, da die Flug-Raten zu Beginn der Osterferien in astronomische Sphären gelangten oder die Flüge zu unpassenden Uhrzeiten gingen. Also wurde das eigene Fahrzeug gesattelt und der Klobasa-Äquator angestrebt. Erstes Ziel war aber Amberg in der Oberpfalz – ganz nettes Städtchen übrigens – was als Zwischenstopp taugte und ein Landesliga-Spiel anbot. Gar nicht so schlecht, was dann im beschaulichen Stadion Am Schanzl geboten wurde. Die Gastgeber waren feldüberlegen mit auch recht ordentlichen Einschussmöglichkeiten, die Tore machten aber die Gäste und vergrößerten damit die Abstiegssorgen der Gastgeber. Zweifelhafter Lichtblick der Partie war aber der einzig erkennbare Gäste-Lad, ein junger Typ, den man aufgrund seiner Jahn Regensburg-Trainingshose wohl ziemlich eindeutig seiner eigentlichen Vereinsliebe zuordnen konnte. Der Kumpel war sich nicht zu blöde sein Team alleine zu supporten und auch reichlich Anrüchiges gegen den Heimverein von sich zu geben. Spätestens als er sich aber vermummt in die Kurve begab und auch noch den Zaun erklomm, musste ich an seinen Sinnen zweifeln. Mein Sinne wurden nachher im ortsansässigen Brauhaus auch noch getrübt. Aus anderem Grunde allerdings.